You are here: Home Ringvorlesung "Wege … 2021/2022 Dr. Katharina Heining, Karolinksa …

Dr. Katharina Heining, Karolinksa Institute Stockholm: Kleinvieh macht auch Mist - Das Zusammenspiel epileptischer Muster im Gehirn

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Wege zur Erforschung des Gehirns" WS 2021/2022
When Jan 31, 2022
from 07:00 PM to 08:30 PM
Where Großer Hörsaal Biologie II/III, Schänzlestraße 1, 79104 Freiburg
Contact Name
Add event to calendar vCal
iCal

Um ihre Anfälle unter Kontrolle zu bringen, nehmen die meisten Epileptiker Tabletten ein. Falls diese nicht wirken, kann es helfen, den störenden Teil des Gehirns zu entfernen. Eine weniger drastische Alternative ist es, direkt im Gehirn elektrisch zu stimulieren. Doch wie, wo und wann? Um darauf eine Antwort zu finden, müssen wir die bei Epilepsie auftretenden, besonders synchronen Gehirnströme besser verstehen.

In meinem Vortrag werde ich Ihnen ein  Grundlagenforschungsprojekt zu diesem Thema vorstellen. Sie erfahren, wie wir zunächst die überwältigende Komplexität epileptischer Hirnströme auf einfachere Muster herunterbrechen, um dann Hypothesen zum Zusammenspiel dieser Muster zu entwickeln und zu überprüfen. Dabei werde ich zeigen, dass kleinere epileptische Muster schwere Anfälle möglicherweise aktiv unterdrücken. Diese Erkenntnis könnte es ermöglichen, Epilepsie effizienter durch Stimulation zu behandeln und damit menschliches Leid zu lindern.
 

Über die Vortragende

 Dr. Katharina Heining

Organisatoren

Aktuelles Programm

Zur Übersicht

Eventticker abonnieren

Zur Anmeldung

Möchten Sie die Ringvorlesung unterstützen? Dann freuen wir uns über eine Spende!

Spendenkonto:
Bernstein Center Freiburg
Empfänger: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
IBAN: DE 47 6005 0101 7438 5009 55
SWIFT/BIC: SOLADEST600
Verwendungszweck: 2100327501

Für Spenden ab einer Höhe von 50 Euro wird eine Spendenquittung ausgestellt.Herzlichen Dank!

Frühere Ringvorlesungen

 2020/2021 | 2019/2020 | 2018/2019 | 2017/2018 | 2012/2013 | 2011/2012 | 2010/2011 | 2005/2006

 

 

Unterstützt von

NeurexNeurex | InterNeuronEU Development FundEU Interreg

Filed under: ,