Uni-Logo
You are here: Home Ringvorlesung "Wege zur Erforschung des Gehirns" 2018/2019 Abstracts Was ist denn so besonders am Menschen? Von der Hirnstruktur zum Modell zur Kognition
Document Actions

Was ist denn so besonders am Menschen? Von der Hirnstruktur zum Modell zur Kognition

Ringvorlesung WS 2018/2019 | Montag, 21. Januar 2019

Was ist denn so besonders am Menschen?
Von der Hirnstruktur zum Modell zur Kognition


Prof. Dr. Friedemann Pulvermüller, Labor für Gehirn- und Sprachforschung, Freie Universität Berlin

Natürlich können Menschen manches, was Tieren fehlt, und in letzter Zeit gibt es auch immer klarere Hinweise auf Besonderheiten der Hirnstruktur und –funktion des Menschen. Wie das Eine mit dem Anderen zusammenhängt, ist aber noch weitgehend unklar. In diesem Vortrag werden Besonderheiten der Hirnstruktur des Menschen zum Ausgangspunkt für Gehirnmodelle der Konzept- und Sprachverarbeitung genommen. Der Vergleich von Modellen des Menschen- und Affengehirns kann dabei Rückschlüsse erlauben, wie die anatomischen Besonderheiten die Unterschiede in Denken und Kognition erklären. Diese Modelle können wichtige Hinweise liefern, wie im menschlichen Gehirn Konzepte, Begriffe, Wörter und Gedanken gebildet und verarbeitet werden.

 

Personal tools