The Bernstein Center Freiburg




Informal Seminar
Kai Ringwald

Bernstein Center Freiburg


Erforschung neurobiologisch realistischer
Race Modelle

Das Unterdrücken von Handlungsimpulsen ist zum Überleben von Tieren sehr wichtig. Mit Hilfe von Race Models lassen sich Voraussagen treffen, wie wahrscheinlich ein Individuum eine geplante Aktion noch inhibieren kann. Bei diesen Modellen wird angenommen, dass es zwei Prozesse gibt, wovon der eine zur Handlung führt, wenn seine Aktivität zuerst über einem festem Schwellenwert liegt, während der andere Prozess zur Inhibition der Handlung führt. Ob die beiden Prozesse im Gehirn stattfinden ist noch unklar, allerdings gibt es einige Regionen im Gehirn, von denen vermutet wird, dass ihre Aktivität die Aktivität von einem der beiden Prozesse darstellt. Neuronale Daten dieser Regionen lassen mutmaßen, dass es auch zu Beeinflussungen des Schwellenwerts dieser Prozesse kommt. In dieser Arbeit wurden deshalb zwei neue Race Models entwickelt, die dies berücksichtigen. Die besseren Voraussagen dieser Modelle könnten ein Zeichen dafür sein, dass die Aktivitäten dieser Gehirnregionen wirklich ein Teil der Prozesse eines Race Models sind.

Monday, July 27, 2015

9:00 h
BCF Library
1st Floor
Hansastr. 9a
The talk is open to the public. Guests are cordially invited!
www.bcf.uni-freiburg.de